Come together

Paul McCartney spielt auf dem neuen Album der Rolling Stones

28. Februar 2023, 09:14 Uhr
Paul McCartney wird auf dem neuen Stones-Album Bass spielen.
© Getty Images
Jetzt ist es offiziell: Paul McCartney wird bei einem Song des neuen Albums der Rolling Stones Bass spielen. Gerüchte, dass auch Ringo Starr dabei sein wird, wurden jedoch nicht bestätigt.

Es wird ein Treffen der grössten Musiker der Rockgeschichte: Paul McCartney spielt auf dem neuen Album der Rolling Stones Bass. Zumindest bei einem Song.

Anfangs Woche berichtete «Variety», dass gleich beide noch lebenden Beatles-Mitglieder – Paul McCartney und Ringo Starr – auf dem Album zu hören sein werden, ein Sprecher der Stones machte jetzt gegenüber dem «Guardian» aber klar, dass nur McCartney mit der Band zusammenarbeitete.

Mit dem verstorbenen Watts an den Drums

Das Album, das offiziell noch nicht angekündigt worden ist, wird das 31. Studioalbum der Stones sein. Schlagzeug wird der Tour-Drummer der Stones, Steve Jordan, spielen, doch auch der im August 2021 verstorbene Charlie Watts habe vor seinem Tod noch ein paar Stücke eingespielt.

Produziert wird das Album von Andrew Watt, der schon mit vielen Grössen zusammenarbeitete, unter anderem mit Ozzy Osbourne, Iggy Pop und zuletzt bei «Hold Me Closer» von Britney Spears und Elton John.

Nicht die erste Zusammenarbeit

Hinweise auf das neue Album haben die Stones schon einige gegeben, so postete Keith Richards auf Instagram ein entsprechendes Video und Mick Jagger sagte in einem Interview, dass die Band «viele neue Stücke» habe.

Auf dem neuen Album kommt es übrigens nicht zur ersten Zusammenarbeit zwischen den Beatles und den Rolling Stones. Schon früher gab es den Austausch von Songs und bereits 1967 waren Paul McCartney und John Lennon als Backgroundsänger beim Stones-Song «We Love You» zu hören. Bei der Beatles-Single «You Know My Name (Look Up The Number)» (1978) spielt im Gegenzug Brian Jones das Saxofon.

1963 schenkten John Lennon und Paul McCartney den Rolling Stones den Song «I Wanna Be Your Man» – er wurde ein riesiger Erfolg und die Beatles selbst brachten ihn nur kurze Zeit später ebenfalls mit dem Album «With The Beatles» raus.

In späteren Interviews sagten McCartney und Jagger, dass man sich mit den Veröffentlichungen der Alben abgesprochen habe, damit sie nicht zeitgleich auf den Markt kamen und so eine Konkurrenzsituation entstand.

Quelle: FLASHBACK FM
veröffentlicht: 23. Februar 2023 07:10
aktualisiert: 28. Februar 2023 09:14
studio@flashbackfm.ch